Abi-/Schülerzeitungen erstellen

Worauf sollte man bei der Erstellung einer Abi-/Schülerzeitung achten?

Euer und unser Ziel ist die Produktion einer möglichst schönen und günstigen Zeitung. Sie wird von euch erstellt und anschließend von uns nach eurer Vorlage gedruckt.

Damit auf dem Weg bis zum fertigen Heft keine Pannen passieren, setzt euch am Besten von Anfang an mit einem unserer Sachbearbeiter unter der Telefonnummer 07251/9785-28 in Verbindung. Dann kann alles bereits im Vorfeld optimal abgestimmt werden, denn ja nach Größe, Umfang, Papier, Farbe usw. ergeben sich andere Voraussetzungen.

Wie soll gedruckt werden?

Also in Farbe oder Schwarzweiß? Beim Schwarzweißdruck gibt es nämlich eine sehr günstige Methode des Drucks (Schnelldruck). Allerdings muss bei dieser Druckmethode ein Rand von 1 cm eingehalten werden.

Sollen die Bilder bis an den Rand gehen?

Wenn die Bilder bis an den Rand gehen sollen, dann benötigen wir mehr Bildinformation im Randbereich. Die Bilder müssen also 3 mm über den späteren Schnittrand hinausgehen. Ihr müsst deshalb bereits beim Anlegen und Setzen eurer Zeitung darauf achten, dass die Bilder über den Rand hinausragen. Dies kann von Programm zu Programm unterschiedlich sein. Die Grafik unten erläutert dies im Groben. Eine detailliertere Ansicht zum Ausdrucken gibt es hier.

Immer Rand einhalten!

Ganz wichtig ist, dass Texte oder wichtige Bilder auch beim Druck im Anschnitt (also dem randlosem Druck) genügend Abstand zum Seitenrand haben. Die Grafik veranschaulicht auch dies. Mindestens 7-8 mm empfehlen wir, sonst kann es passieren, dass am Ende beim Schneiden etwas abgeschnitten wird (z.B. Seitenzahlen usw.). Also besser mehr Rand als zu wenig.

300 dpi-Bilder sind optimal!

Bilder, egal ob farbig oder schwarzweiß, sollten am besten eine Auflösung von 300 dpi haben. Viele Bilder sind mit 150 dpi zwar auch noch druckbar, jedoch wird die Qualität schlechter. Bilddaten unter 150 dpi sind immer sehr schlecht. So haben Bilder aus dem Internet normalerweise immer 72 dpi, was viel zu wenig ist. Solltet ihr hierzu mehr Infos benötigen, dann ruft einfach an.

RGB oder CMYK?

Bilder auf dem Computer sind meist im Farbschema RGB. Für den Druck ist das aber nicht optimal. Hier nutzt man CMYK. Allerdings kann man in CMYK nicht alle Farben drucken. Deshalb ist es sinnvoll, eure Farbbilder vorher in CMYK umzuwandeln. Erst dann könnt ihr auch das am Monitor sehen, was wir später drucken. Ein strahlendes Blau z.B. ist in CMYK in der Regel nicht druckbar, während es in RGB am Monitor leuchtend dargestellt wird. Allerdings werden alle RGB-Bilder von uns vor dem Druck automatisch in CMYK umgewandelt, so dass euch dies nur interessieren muss, wenn ihr Bilder möglichst farbecht gedruckt haben wollt. Das gilt übrigens für alle Farben, auch für farbige Schriften. Diese sollten ebenfalls in CMYK sein.

Seitennummerierung einfügen!

Damit wir eure Zeitung optimal verarbeiten können, sollte sie unbedingt Seitenzahlen enthalten. Bitte beachtet, dass Mehrkosten entstehen können, wenn euer Dokument keine Seitenzahlen enthält.

Seitenanzahl muss immer durch 4 teilbar sein!

Die Seitenzahl eurer Zeitung muss immer durch 4 teilbar sein (also 8, 12, 16 Seiten usw.). Das liegt daran, weil unsere Druckmaschinen immer ein Format größer, also im offenen Format, druckt. Wenn eure Zeitung also im DIN A4 Endformat erscheinen soll, muss sie dafür zunächst im DIN A3 Format gedruckt werden.

Buchrücken bei Klebebindung anlegen

Sollte euer Heft geklebt werden, muss in die Umschlagseite ein Buchrücken eingebaut werden. Dieser ist notwendig, um auf dessen Innenseite den Leim aufzubringen, der später euer Heft zusammenhalten wird.

Wenn ihr ausrechnen möchtet, wie breit dieser Rücken für euer Heft angelegt sein muss, könnt ihr unseren Buchrücken-Kalkulator verwenden:

Buchrücken-Kalkulator

Datenschutz
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.


* Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.

PDF erstellen

Damit wir eure Zeitung auch drucken können, benötigen wir immer nach Fertigstellung der Zeitung eine PDF-Datei. PDF-Dateien lassen sich mit vielen Programmen erstellen. Manche Programme wie InDesign bringen ein entsprechendes Exportmodul gleich mit, man muss nur die richtigen Einstellungen vornehmen. Bei Programmen, die kein solches Modul beinhalten (QuarkXPress, CorelDraw, MS Publisher, Pagemaker, Word usw.) gibt es zwei Methoden, PDF-Dateien zu erzeugen.

Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigt ihr das Programm Adobe Acrobat Reader, welches ihr euch hier kostenlos herunterladen könnt.

Über eDoc Print Pro-Druckertreiber:

Dieser Druckertreiber, den ihr gefahrlos installieren könnt, ist Freeware. Er darf kostenlos genutzt und weitergegeben werden. Nach dem Download und der Installation kann man auf einfachste Weise über die Drucken-Funktion des jeweiligen Programmes eine PDF-Datei erstellen. Zum Download geht’s hier.

Daten senden

Wenn ihr mit dem Erstellen eurer Zeitung fertig seid, macht davon einen Ausdruck und vergleicht diesen mit der PDF-Datei. Er sollte damit übereinstimmen und vor allem euren Vorstellungen entsprechen. Sollte etwas nicht stimmen, kann man es noch korrigieren und eine neue PDF-Datei erstellen.

Um uns die Daten zu übermitteln, empfehlen wir, die Datei auf eine CD oder DVD zu brennen und uns zu senden. Wichtig ist, dass die CD/DVD korrekt und eindeutig beschriftet ist. Am besten mit Ort und Name, wenn vorhanden eure Kundennummer. Je nach Größe der PDF-Datei (nicht mehr als 10 MB) kann man die Datei auch per E-Mail an info@horn-druck.de  senden oder per FTP (ftp://horngroup.biz) hochladen. Eine ausführliche Anleitung zum Thema FTP findet Ihr hier.

Wichtig: Wenn ihr uns eure Daten per FTP übermittelt, nehmt immer kurz Kontakt mit einem Sachbearbeiter unter der Telefonnummer 07251/9785-28 auf, um den Eingang der Daten anzukündigen. Oder schickt uns eine entsprechende E-Mail. Nur so können wir Übertragungsfehlern vorbeugen und nachfragen, wenn nichts ankommt. Um den FTP-Server nutzen zu können, braucht ihr einen Benutzernamen und ein Passwort.

Ihr habt noch keinen FTP-Zugang bei uns? Dann fordert ihn sofort an:

Datenschutz
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.


* Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet. Übertrage Daten...

Tipp: Zu eurer Sicherheit empfehlen wir euch, uns einen verbindlichen Kontrollausdruck zuzusenden. Nur so können wir die erhaltenen PDF-Daten auch mit dem von euch gewünschten Ergebnis vergleichen. Es geht hier nicht um farbverbindliche Ausdrucke. Uns ist wichtig, dass wir die Texte, Schriftarten, Bilder und deren Position erkennen können. Nur so können wir beurteilen, ob eine Schrift "zerschossen" ist, der Umbruch des Textes stimmt oder ob ein Bild nicht korrekt dargestellt wird. Es genügt auch oft ein Schwarzweißausdruck, wenn ihr keinen farbigen Ausdruck machen könnt.